Menu
BRU Ungarn Bedding Recovery Unit
Kosten senken, Milchleistung erhöhen

Mit der BRU von FAN

Das ungarische Unternehmen Agroprodukt ZRT konnte seine Milchleistung nach der Modernisierung des Güllemanagements um 12 % erhöhen! Maßgeblichen Anteil daran hatte das BRU-Konzept von FAN.

 

Das ungarische Unternehmen Agroprodukt ZRT, seit 2017 zur Bonafarm-Gruppe, einer der größten Player am ungarischen Agrarmarkt, gehörend setzt bereits seit 2010 erfolgreich auf das BRU-Konzept. Agroprodukt ZRT beschäftigt sich mit Schweinemast (ca. 25.000 Mastschweine) und Milchviehzucht (3.200 Milchkühe und deren Nachwuchs). An insgesamt 7 Standorten in Pápa und Umgebung sind rund 340 Mitarbeiter tätig. Dazu kommen noch rund 8.000 Hektar Anbaufläche für Gemüse und Getreide.


BRU Ungarn
Weiche Einstreu für 1350 Milchkühe

Kuhfarm in Ihász

60 Mitarbeiter beschäftigt das Unternehmen auf seiner Kuhfarm in Ihász. 1.350 Milchkühe liefern einen täglichen Milchertrag von 45.500 Litern. Auf der gesamten Farm, auf der zusätzlich 1.670 Jungtiere leben, fällt naturgemäß auch eine große Menge Gülle an. 75 Tonnen davon müssen täglich be- und verarbeitet werden. Im Jahr 2009 wurden das ganze Güllemanagementsystem und die Viehställe erneuert und modernisiert. Im Zuge dieser Maßnahmen entschied man sich im Juni 2010 für die Inbetriebnahme einer Bedding Recovery Unit (BRU) von FAN. Das Ergebnis spricht für sich: Die somatische Keimzahl konnte mittels der BRU um über 30% gegenüber den bisherigen Einstreumethoden reduziert werden.

FAN BRU
Eine Reihe von Vorteilen

Mehr Milch dank BRU

Um ganze 12%, d.h. von 9.200 kg auf 11.000 kg, konnte die Milchleistung nach Inbetriebnahme der BRU gesteigert werden! Aber auch sonst ist man mit der BRU in Ihász sehr zufrieden: Die Betriebskosten sind geringer und Transporte werden reduziert, da der Zukauf von Einstreumaterial (früher wurde mit Stroh eingestreut) entfällt. Das Material lässt sich einfach handhaben, ist weich und locker und wird von den Kühen gut angenommen. Zudem sind die Tiere sauber. Die BRU wird regelmäßig gewartet und funktioniert seit der Inbetriebnahme im Jahr 2010 konstant zuverlässig. Vierteljährlich wird eine Probe des Einstreumaterials ins Labor geschickt und genauestens untersucht. Das Ergebnis ist heute wie vor 14 Jahren einwandfrei.

Green Bedding Einstreumaterial

Factbox

Seit 2010 wird mit BRU-Einstreumaterial an fünf Tagen die Woche nach dem ersten Melken frisch eingestreut. Davor benutzte man Stroh.

 

Somatische Zellzahl:

  • Vor BRU (Stroh): Farm-Durchschnitt: 650.000
  • Mit BRU: Farm-Durchschnitt: 450.000

TS-Gehalt:

  • Flüssige Phase: 6-8%
  • Feste Phase (BRU-Beddingmaterial): 35%